Erde. Die Schöpfung als Gärtnerin

Aus 100 handgemeißelten Steinquadern einer alten Brücke entsteht hier eine „Überlagerung“ der je 50 hellsten Sterne des nördlichen und des südlichen Sternenhimmels. Sonne, Mond und Erde sowie auch die Milchstraße werden symbolisch dargestellt, in einem kreisrunden, vom Himmelsäquator begrenzten Bereich. Eingebunden in das Ganze des Universums kommt hier die Natur als Gärtnerin zur Geltung – auf kargen, steinigen und sandigen Böden. Die Idee sowie die künstlerische Gestaltung der Steinquader-Sterne obliegt dem Bildhauer Mag. Georg Planer. Sie sind herzlich eingeladen, die Sterne und die Milchstraße als Pate oder Patin zu finanzieren. Treffen Sie hier Ihre Wahl.